Ametrin Yoga

FAQ

Fragen und Antworten

Welche Yogamatte kannst du empfehlen und worauf ist dabei zu achten?
Genaue Infos dazu gebe ich im Yogamatten-Guide
Kann ich mir eine Yogamatte ausleihen?
Das war bisher immer gegen Gebühr möglich. Doch leider muss ich momentan aus Hygienegründen (u.a. Corona) darauf bestehen, dass jeder Teilnehmer seine eigene Matte mitbringt. Das ist übrigens eine Empfehlung des BDY (Berufsverband der Yogalehrer in DE).
Was ist eine Yogamatte? Und welche Matten sind nicht erlaubt?
Die Matte muss rutsch- und reissfest sein. In meinen Stunden sind Pilatesmatten, Isomatten, Schurwollmatten und die typischen 0815-Sportmatten aus Haftungsgründen nicht erlaubt. Teilnehmer mit unzulässigen Matten werden nach Hause geschickt, da ich keine Leihmatten mehr habe. Falls Du dir nicht sicher bist, ob deine Matte zulässig ist, schicke mir gern ein Foto über Whatsapp oder per Mail. Kaufempfehungen findest Du im Yogamatten-Guide. Ich habe meistens Matten zum Verkauf im Büro vorrätig – es gibt diese aber auch bei den üblichen Internethändlern zu kaufen.
Was soll ich zum Yoga anziehen?
Einfach bequeme Kleidung, in der du dich gut bewegen kannst. Angenehm ist Kleidung aus Baumwolle, wir üben ohne Schuhe – entweder barfuß, in Socken oder Yogasocken.
Wird Yogatherapie von den Krankenkassen übernommen?
Die therapeutischen Yogagruppen und Einzelstunden von Ametrin Yoga sind eine Heilpraktikerleistung. Eine Erstattung hängt davon ab, ob und in welchem Umfang deine Krankenkasse oder Zusatzversicherung den Heilpraktiker und Leistungen aus dem „Hufelandverzeichnis“ übernimmt und natürlich von der Diagnose. Für die Abwicklung mit den Kassen, bzw. die Klärung einer Kostenübernahme sind die Teilnehmer selbst verantwortlich, ggf. auch vor der Anmeldung.
Abrechnung mit privaten Krankenkassen
Die ausgewiesenen Preise gelten gemäß den AGB für Kassenpatienten und Selbstzahler. Für Privatpatienten (die Heilpraktiker und Hufelandleistungen erstattet bekommen) gelten die Gebühren der GebüH, die kassenkonform abgerechnet werden. Dafür ist eine kostenpflichtige Eingangsberatung unerlässlich.
Gibt es eine Erstattung nach § 20 SGB V als Präventionskurs?
Ametrin Yoga bietet therapeutische Yogagruppen an und diese sind keine Gesundheitskurse nach §20 SGB V. Manche Versicherungen erstatten Heilpraktikerleistungen über ein Gesundheitskonto oder bieten Möglichkeiten innerhalb ihrer Gesundheitsprogramme. Bitte kläre das ggf. vor Anmeldung mit deiner Kasse ob ein Zuschuss oder ein Stempel im Bonusheft möglich ist.
Bei der TK (Techniker Krankenkasse) kannst du mit Yogatherapie die TK-Gesundheitsdividende durch Einlösung auf Leistungen aus dem Hufelandverzeichnis der besonderen Therapierichtungen verdoppeln!
Wieviel kostet die Teilnahme?
Die Preise sind je nach Gruppe, Ort und Länge der Stunden unterschiedlich. Die Preise sind bei den jeweiligen Terminen ausgeschrieben.
Kann man auch Einzelstunden machen?
Infos zu therapeutischer Einzelbegleitung findest Du hier.
Kann man eine Probestunde machen?
Probestunden sind momentan online möglich. Anfängern lege ich nahe, sich für eine Anfängergruppe anzumelden.
Ist eine flexible ‚drop-in‘ Teilnahme möglich?
Momentan ist das in den Online-Yogastunden möglich, du kannst dich über die Website anmelden und über PayPal bezahlen.
Was passiert, wenn ich mal fehle?
Die Termine sind fest vereinbart, dh. der Termin verfällt. Teilnehmer mit Monatsabo dürfen nach einem Replay fragen.
Und wenn ich krank bin?
Eine Erkrankung liegt generell in der Verantwortung des Teilnehmers. Teilnehmer mit Monatsabo dürfen nach einem Replay fragen.
Ich bin schwanger, darf ich am Yoga teilnehmen?
Nein, Schwangere dürfen an meinen Yogastunden nicht teilnehmen. Bei Teilnehmern die schon länger bei mir sind, kann in den ersten vier Monaten eine Ausnahme gemacht werden, dh. eine laufende Sequenz kann natürlich beendet werden. Ich bitte in diesem Fall aus Sicherheitsgründen um zügige Mitteilung und behandle das vertraulich.
Gibt es Kontraindikationen?
Weitere Infos dazu gibt es hier: Yoga-Kontraindikationen